Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 


 
Letztes Feedback
   16.07.13 18:54
    Hey Mädels! Schö vo eu
   9.08.13 15:06
    That clientele includes
   12.08.13 08:20
    I like the worthwhile in
   15.08.13 15:32
    das tönt jo spannend ...

http://myblog.de/lianacontaldi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hanoi / Halong bay

Hanoi - Halong Bay Eingebüxt, Beinfreiheit = null, fliegen wir mit hongkong airlines nach hanoi umd checkten dort in unser hotel ein. Beim einchecken haben sie die sicherungen für unser zimmer eingestellt. Welcome to vietnam! Das bad ist ein raum für alles ohne trennwände, was in vietnam normal ist. Wir waren die einzigen Gäste im Hotel! Die Hotelangestellten hatten somit sehr viiiel zeit sich um uns zu kümmern und essen zu servieren. Sie waren super freundlich! Am nächsten morgen nahmen wir den bus nach halong bay. Wir mussten am busterminal in Hanoi nicht nach dem weg suchen. Ein vietnamese sah uns an wohin wir wollten, wurden dann von weiteren vietnamesen regelrecht zum Bus gelotzt oder eher gedrängt. jedenfalls, 5min nach der ankunft am busbahnhof fuhren wir schon los. Die fahrt selbst wäre nichts für unsere mutter :-) . Auf engen strassen überholen sie obwohl die gegenspur besetzt ist, umgeben von wild fahrenden töff fahrer, teilweise zu dritt oder viert besetzt. Man bemerke auch die vielen Kakerlaken die im Bus umher krabbelten. Wir wurden an der Schnellstrasse oben an Halong aus dem Bus gelassen. Dort befanden sich Töfftaxis... Preise handeln war nun angesagt.. Der erste wollte 20dollar für ca 4km fahrt zum Hafen.. Das ist soviel wie eine Nacht in einem eher guten Hotel in Vietnam... Irgendwann bei 10dollar für beide Personen haben wir uns dann geeinigt... Es war 17.00 als wir im Turistenoffice nach der Bootstour mit 2 übernachtungen fragten. alle Turistenschiffe sind schon um 16.30 losgefahren. Zudem war für den nächsten tag ein Sturm vorhergesagt, so dass keine Schiffe mehr fahren durften ab 12.00... Wir wollten jedoch nicht in Halong Stadt festsitzen und dort 2tage bei Sturm bleiben (denn die stadt ist nicht wirklich schön). Wir konnten einen deal aushandeln mit einem kleinen taxi Boot sofort noch zu den Hotelschiffen zu fahren, auf dem Schiff eine Nacht zu verbringen und am morgen vor dem Sturm auf die Insel Cat Ba in ein Hotel zu gehen und dort ebenfalls eine Nacht zu übernachten bis der Sturm vorbei ist und die Schiffe wieder fahren dürfen.., also fuhren mit einem seataxi zu unserem boot! Nach einer wunderschönen einstündigen fahrt auf dem nicht 'safesty first' boot erreichen wir unser Hotelschiff, auf dem weitere touristen waren. Nach dem znacht informierte unser guide über die sturmwarnungen am nächsten tag, von der wir schon längst wussten, jedoch die anderen touris nicht. Der tourguide bot allen an, am nächsten morgen vor dem Sturm nach Halong Stadt zurück zu fahren. Wir ahnten nicht wie langweilig es auf der insel cat ba sein würde und entschieden uns nicht für die rückfahrt am nächsten tag. Der Abend auf dem Schiff war wunderschön! Ein sternenklarer Himmel den wir auf dem Deck in einem Liegestuhl bewundern konnten. Inmitten der wunderschönen Felsen des Halong bay. Es waren noch Französische und Israelische junge Turisten auf dem Boot mit denen wir später witzige Unterhaltungen hatten. Auch haben wir gelernt, dass Flips nur eine billige Kopie von den Original Israelischen Banba waren. Klar durften wir diese dann auch probieren. Ja wir haben den Israeli dann gesagt, ihre Banba seien besser... Chch... Aber unsere Flips sind ehrlichgesagt besser ;-) Tja, am nächsten Tag gings dann nach Cat ba. Wir waren geschockt von unserem Hotel (hatten noch die Bettbezüge von den Gästen vor uns auf dem Bett)..und geschockt von Cat ba, eine Stadt die voll mit billigen Turisten hotels ist, jedoch nur ganz wenige Turisten hat. Die Israelis reagierten schnell und konnten mit einem spezial transfer um 14.00 vor dem Sturm die insel verlassen. Unser Tourguide sagte, no problem, ihr könnt morgen dann abreisen nach dem Sturm.. Also blieben wir in Cat Ba.. Der Sturm kam dann leider aber erst nach der ersten übernachtung im hotel... Da wir nun realisierten dass wir so schnell nicht mehr hier weg können und nochmal eine Nacht in Cat ba bleiben müssen, wechselten wir das Hotel. Bei strömenden Regen und Windböen wohlgemerkt... Wir waren patsch nass bei der Ankunft im anderen Hotel... Tja, aber nun sitzen wir im hotel ohne strom fest, draussen stürmt es, starker wind und beinahe waagrechter regen lässt die einstige touristen hochburg wie eine geisterstadt aussehen.
3.8.13 07:15
 
Letzte Einträge: zugfahrt ub - peking, Peking, Shanghai/wuxi, Hong Kong


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung